Sie sind hier:

Liegenschaftsvermessung

Liegenschaftsvermessung und amtliche Vermessung für Bauvorhaben

Liegenschaftsvermessungen werden üblicherweise aufgrund eines Antrags ausgeführt und sind in der Regel kostenpflichtig. Die Ergebnisse der Liegenschaftsvermessungen werden in die amtlichen Nachweise des Liegenschaftskatasters übernommen. Häufig führt dieses zu einer Veränderung der Liegenschaftskarte.
Zu den Liegenschaftsvermessungen zählen:

  • Zerlegungsvermessung
  • Grenzfeststellung
  • Gebäudeeinmessung

Amtliche Vermessungen für Bauvorhaben sind Vermessungen, die aufgrund gesetzlicher Vorgaben der Landesbauordnung erforderlich sind. Auch die amtlichen Vermessungen für Bauvorhaben werden aufgrund eines Antrags ausgeführt und sind ebenfalls kostenpflichtig.
Hierzu zählt z.B. der Qualifizierte Lageplan (siehe unten).

Zerlegungsvermessung

Zerlegungsvermessung
Zerlegungsvermessung

Die Zerlegungsvermessung dient der Bildung neuer Flurstücksgrenzen und damit der Schaffung neuer Flurstücke. Sie sind damit in vielen Fällen die Voraussetzung für den Grundstücksverkehr. Der Verlauf der neuen Grenzen richtet sich nach einem vorliegenden Grundstückskaufvertrag bzw. nach den Wünschen der Eigentümer oder Erwerber. Die Festsetzungen des Bauplanungsrechts (Bebauungspläne) sowie die bauordnungsrechtlichen Vorgaben (z.B. Einhaltung von Grenzabständen) sind dabei zu berücksichtigen.

Die neuen Grenzpunkte und im erforderlichen bzw. beantragten Umfang auch die bereits bestehenden Grenzpunkte werden mit Grenzmarken dauerhaft gekennzeichnet. Im Vermessungstermin werden den Beteiligten die Ergebnisse der Vermessung und der Abmarkung bekannt gegeben.

Grenzfeststellung

Mit der Grenzfeststellung werden die Grenzen anhand der Unterlagen des Liegenschaftskatasters in die Örtlichkeit übertragen und die Grenzpunkte mit Grenzmarken dauerhaft gekennzeichnet. Die Grenzfeststellung dient damit der Rechtssicherheit zwischen Grenznachbarn, der dauerhaften Sicherung des Eigentums an Grund und Boden und der Wahrung des Grenzfriedens.

Grenzfeststellungen werden in der Regel immer dann erforderlich, wenn zwischen den beteiligten Grundstückseigentümern Zweifel oder Uneinigkeit über den korrekten Grenzverlauf besteht oder wenn die Kenntnis des exakten Grenzverlauf für eine Grenz- oder grenznahe Bebauung erforderlich wird. Die beteiligten Grenznachbarn werden grundsätzlich am Verfahren beteiligt und können sich vor Ort bei dem obligatorischen Grenztermin eingehend über den Grenzverlauf informieren, Hinweise geben oder auch Bedenken äußern.

Gebäudeeinmessung

Gebäudeeinmessung
Gebäudeeinmessung

Um dem gesetzlichen Auftrag gerecht zu werden, ein Liegenschaftskataster zu führen, das den Anforderungen des Rechtsverkehrs, der Verwaltung und der Wirtschaft genügt, sind sämtliche Gebäude im Liegenschaftskataster nachzuweisen. Hat sich der Gebäudebestand auf einem Grundstück durch Neubau oder Veränderung bzw. Abriss bestehender Gebäude verändert, so ist der jeweilige Grundstückseigentümer verpflichtet, diese Veränderung auf seine Kosten durch eine amtliche Gebäudeeinmessung erfassen und dokumentieren zu lassen.

Die Vollständigkeit des Gebäudenachweises dient insbesondere den Erfordernissen von Planung und Bodenordnung, der Ermittlung von Grundstückswerten sowie dem Umwelt- und Naturschutz.

Die wichtigsten Informationen zur Gebäudeeinmessungspflicht haben wir für Sie in einem Flyer (pdf, 5.6 MB) zusammengestellt.

Qualifizierter Lageplan

Qualifizierter Lageplan
Qualifizierter Lageplan

Qualifizierte Lagepläne werden in der Regel bei besonders umfangreichen oder komplizierten Baugenehmigungsverfahren auf Anforderung der Baugenehmigungsbehörde erforderlich und dienen der baurechtlichen Beurteilung des Bauvorhabens. Hierzu ist grundsätzlich ein Ortsvergleich mit zusätzlicher örtlicher Vermessung erforderlich, um die Aktualität des Planinhaltes zu gewährleisten. Der Inhalt des qualifizierten Lageplanes ist im § 7 (3) der Bremischen Bauvorlagenverordnung (BremBauVorlV) beschrieben und geht weit über den eines einfachen Lageplans als Auszug aus der Liegenschaftskarte hinaus.

Vermessungsaufträge, Auftragsformular

Um uns mit einer Vermessung zu beauftragen, verwenden Sie bitte dieses Auftragsformular (pdf, 58.8 KB).

Ansprechpartner: