Sie sind hier:

OPEN DATA der Vermessungsämter des Landes Bremen

Bild zu Open Data

Frei verfügbare Daten ab Mitte des Jahres

Für die Bereiche der Stadt Bremen und der Stadt Bremerhaven werden seit 9. Juni 2024 zahlreiche Datensätze gebührenfrei zur Verfügung gestellt.

Wir unterstützen alle Interessierten, einfacher auf digitale Geobasisdaten zuzugreifen, schaffen damit Transparenz und fördern zukünftige Entwicklungen und Innovationen.

Diese Daten werden über zwei Portale bereitgestellt:
GeoPortal Bremen und MetaVer

Das GeoPortal ist eine webbasierte Kartenanwendung. Neben dem Datendownload bietet es weitere Möglichkeiten, Geodaten einzusehen, zu bearbeiten und auszugeben (siehe GeoPortal Hilfe).

Alternativ stehen die hochwertigen Datensätze im Metadatenkatalog MetaVer zum Download bereit. Hier können weitere Informationen zu den Geodaten, wie Inhalt und Nutzungsbedingungen, eingesehen werden.

Offene Daten aus ganz Deutschland werden länderübergreifend von GovData bereitgestellt. Über die Filter können Sie den gewünschten Datenbereitsteller (z.B. bestimmte Bundesländer) auswählen.

Open Data sind freizugängliche Daten. Diese können ohne Zugriffsbeschränkungen heruntergeladen werden. Es gelten dennoch die entsprechenden Lizenzbestimmungen.

Die offenen Daten stehen unter einer freien Lizenz (CC BY 4.0) zur Verfügung.

Hinweis: Nicht offene und gebührenpflichtige Geodaten sind weiterhin auf Basis der derzeit gültigen VermWertKostV lizenzpflichtig.

Das Gesetz für die Nutzung von Daten des öffentlichen Sektors (Datennutzungsgesetz – DNG) vom 16. Juli 2021 (BGBl. I S. 2941, 2942, 4114) setzt die Richtlinie (EU) 2019/1024 des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates vom 20. Juni 2019 über offene Daten und die Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors (ABl. EU L 172/56) vom 26.09.2019 in nationales Recht um. Das DNG definiert für Daten, die unter den Anwendungsbereich dieses Gesetzes fallen, den Grundsatz der offenen Daten („konzeptionell und standardmäßig offen“ § 1 Abs. 1 DNG) und führt den Grundsatz der Unentgeltlichkeit für die Online-Bereitstellung der Daten öffentlicher Stellen ein.
Ergänzend dazu hat die Europäische Kommission die Durchführungsverordnung (EU) 2023/138 vom 21. Dezember 2022 zur Festlegung bestimmter hochwertiger Datensätze (hvD) und der Modalitäten ihrer Veröffentlichung und Weiterverwendung (ABl. EU L 19/43) beschlossen, die ab dem 9. Juni 2024 in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union unmittelbar gilt.

Daten sind nur gebührenfrei, wenn sie vom Nutzer selbständig aus einem Portal heruntergeladen werden. Eine Übersicht der gebührenfrei bereitgestellten Daten kann in der rechten Spalte eingesehen werden.

Die Geodaten sind weiterhin gebührenpflichtig, wenn sie durch das Landesamt GeoInformation Bremen oder das Vermessungs- und Katasteramt Bremerhaven im Rahmen einer Dienstleistung (Antrag) abgegeben werden. In diesem Fall besteht weiterhin, nach derzeit gültiger VermWertKostV, Gebührenpflicht an der Amtshandlung.